Sie sind hier:

    Betriebe in Ihrer Nähe

    Login für Innungstischler

    Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
    Login:
    Passwort:

    Mängelhaftung: Tischlerverbände starten Initiative „Fairer Handwerkspartner"

    Am 1. Januar 2018 ist die von Tischlerbetrieben ersehnte Reform der Mängelhaftung in Kraft getreten. Wenn Handwerker einen Werkvertrag mit Verbrauchern geschlossen und die für den Auftrag verwendeten Materialien selbst eingekauft haben, haftet im Gewährleistungsfall der Lieferant sowohl für die Materialkosten als auch für die Aus- und Wiedereinbaukosten.

    Damit Tischlerbetriebe allerdings wirklich zu ihrem Recht kommen, müssen sie sich gegen unfaire Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Lieferanten zur Wehr setzen. So hatte der Gesetzgeber – entgegen der Empfehlung aus dem Handwerk – darauf verzichtet, die neuen Regeln AGB-fest zu gestalten, und damit zugelassen, dass Lieferanten die Haftung in ihren AGB ausschließen können. Der Bundesverband Tischler Schreiner Deutschland (TSD) empfiehlt daher seinen Mitgliedsbetrieben, nur solche Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verwenden, die dem Haftungsausschluss widersprechen. Denn bei widerstreitenden AGB geht die Rechtsprechung davon aus, dass weder die eine noch die andere gilt, sondern die gesetzliche Regelung eintritt. Mit der Initiative "Fairer Handwerkspartner" gehen die Tischler-Fachverbände noch einen Schritt weiter und haben Lieferanten direkt angefragt.

    Faire Handwerkspartner sind nach Verbandsauffassung nämlich solche Unternehmen, die auf die ungerechte Abänderung der gesetzlichen Vorschrift in ihren AGB verzichten. Während die Liste der fairen Handwerkspartner weiter wächst, unterstützt selbst der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz) diese Sichtweise und hat seine Allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen für den Holzhandel (ALZ) der Gesetzeslage angepasst. So empfiehlt der GD Holz seinen Mitgliedsunternehmen, die angepasste Haftung zu übernehmen und damit nur rechtlich belastbare Regelungen gegenüber den Handwerkskunden zu verwenden. Eine Übersicht, welche Unternehmen bereits an der Initiative "Fairer Handwerkspartner" teilnehmen, können Sie von der Website des TSD-Bundesverbands herunterladen.

    19.04.2018 08:43 Alter: 36 Tage