Sie sind hier: Rückblick Seminare / 7. Norddeutscher Tisc..

    Betriebe in Ihrer Nähe

    Login für Innungstischler

    Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
    Login:
    Passwort:

     

    Tolles Programm – volles Haus!

    „Top-Veranstaltung!“ – so das Fazit der Teilnehmer und Aussteller am 7. Norddeutschen Tischlertag, der am 24. Februar im RAMADA-Hotel Hamburg-Bergedorf durchgeführt wurde. Über 200 Teilnehmer konnten LIM Heino Fischer und sein Stellvertreter Julius Bendschneider auf diesem alle 2 Jahre stattfindenden Branchentreff der Tischlerverbände aus Hamburg/ Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern begrüßen. Den Teilnehmern bot sich ein interessanter Mix aus zwei parallelen Fachveranstaltungen und einer kleinen Messe der Förderkreispartner, bei der Netzwerke gepflegt und neue Kontakte unter Kollegen geknüpft werden konnten.

    Fensterfachtagung

    Traditionell gut besucht war die Fensterfachtagung unter Leitung von Fachbeiratsvorsitzenden Ralf Schröder. Sachverständiger Lutz Lawer informierte über aktuelle Entwicklungen in der Fensterbranche und wies aus seiner Sachverständigentätigkeit auf Schadenfälle in der Praxis hin. Im Anschluss stellte Ralf Spiekers vom TSD-Bundesverband die aktuelle TSD-Befestigungsrichtlinie und erläuterte den Umgang für die Anwendung in der Praxis. Roland Steinert vom Bauwerk Ingenieurbüro gab unter dem Motto „Vor dem Schaden klug sein“ wichtige Tipps zum Isothermenverlauf, damit es  gar nicht erst zum Schaden kommt. Den fachlichen Teil abschließend stellte Jürgen Daub von Deventer Profile das Thema „Feuchte im Fensterfalz“ vor.

    pdf
    Aktuelles aus der Fensterbranche Lutz Lawer
    1.8 MB
    pdf
    Fenster richtig befestigen Ralf Spiekers
    4.5 MB
    pdf
    Feuchte im Fensterfalz Juergen Daub
    3.4 MB
    pdf
    Vor dem Schaden Klug sein Roland Steinert
    1.7 MB

    Betriebswirtschafts Tagung

    In der parallel stattfindenden „Betriebswirtschaftstagung“ drehten sich die Themen rund um das Personal. Tipps für die Bewerbersuche kamen von Daniel Ritz (Topa Team) und Michael Rösser (Black Peach Media), die auch einen Film von der Veranstaltung gedreht haben. Rayk Hahne von der Firma Codu stellte sein Konzept vor, mit dem sich Bewerber effektiv filtern lassen, bevor Stephan Köbsch von perfakta.SH wichtige Kennzahlen zum Personal aus dem Branchenbetriebsvergleich als Instrument der Betriebsführung darstellte. Auch das Thema „Arbeitsrecht“ durfte in diesem Zusammenhang nicht fehlen und wurde von Tischler-Nord GF Falk Schütt auf Basis der täglichen Beratungspraxis dargestellt. Petra Meißner von der Tischlerei Regling wagte den Blick in das Jahr 2030 und stellte vor diesem Ausblick das wichtige, aber oft vernachlässigte Thema „Personalentwicklung“ vor. In diese Richtung geht auch das mit ESF-Mitteln geförderte Projekt ZIMT „Zukunfts-Initiative modernes Tischlerhandwerk“, welches GF Falk Schütt kurz erläuterte, bevor Dr. Nino Wessolowski von der Medical School Hamburg auf das Thema „Stress“ einging.

    Vortrag von Rayk Hahne (Codu)

     

    pdf
    Personal in Zahlen Perfakta Koebsch
    1.2 MB
    pdf
    Personalaquise Topa Team Ritz
    4.5 MB
    pdf
    Personalauswahl Codu Hahne
    306 KB
    pdf
    Recruiting-Viedeos Black Peach Media Roesser
    670 KB
    pdf
    Stress Nino Wessolowski Neues Layout
    166 KB
    pdf
    Zukunfts-Initiative modernes Tischlerhandwerk ZIMT
    306 KB

    Abschlussvortrag

    Für die gemeinsame Abschlussveranstaltung konnte mit Dr. Nino Wessolowski wieder ein Highlight geboten werden. Er gab Einblick in die Forschung zum Thema „Licht“. Licht ist nicht nur wichtig für die visuelle Wahrnehmung, sondern hat auch entscheidenden Einfluss auf das persönliche Wohlbefinden und damit auch auf die Arbeitsleistung. In seinen Schlussworten dankte Heino Fischer als Landesinnungsmeister des diesjährig ausrichtenden Verbandes Tischler Nord allen Referenten für die interessanten Beiträge, den Ausstellern und Förderkreismitgliedern für die Unterstützung und den Geschäftsstellen für die gute Organisation der Veranstaltung. Rund 80 Teilnehmer nutzen die Gelegenheit und nahmen noch an der abendlichen Tischler-Party teil, auf der DJ Clemens von Disco-Tramp den Geschmack der Teilnehmer traf.

    pdf
    Die Wirkung von Licht Nino Wessolowski
    326 KB